Leitbild eLearning

In einem didaktisch begründeten Einsatz von eLearning-Elementen in der Lehre sehen wir eine große Innovationskraft, die neue Perspektiven bezüglich Kommunikationsformen, Zusammenarbeit und Wissensbildung eröffnet. Wir setzen bei ihrem Einsatz auf das Konzept des Blended Learning, also auf die gezielte Verzahnung von Online- und Präsenzphasen, mit der wir Synergien verschiedener Medien und Vermittlungskanäle zur Optimierung der Lehre schaffen.

Die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten digitaler Medien bei der Erstellung von Lehr-/Lernelementen bietet ein großes Potenzial, die Aktivierung von Lernenden zu fördern. Die Nähe zu Webressourcen erleichtert dabei die Erschließung zusätzlicher Lerninhalte.

Webbasierte Kommunikationsformen ermöglichen zeitliche und räumliche Flexibilität beim Lehren und Lernen sowie neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Lehrenden und Studierenden. Sie eröffnen neue Wege, Inhalte gemeinsam mit Kommilitoninnen und Kommilitonen, Dozierenden und Fachexpertinnen und Fachexperten kursintern, hochschulübergreifend oder sogar weltweit zu erstellen, bearbeiten und auszutauschen. Die Erweiterung der Medienkompetenz sowohl auf Lehrenden- wie Studierendenseite ist dabei ein attraktiver Mehrwert.

Wir verstehen die Möglichkeiten der Interaktion im eLearning dabei als Chance, im Sinne des universitas-Gedankens, das gemeinsame und interdisziplinäre Arbeiten und den Ideenaustausch zu fördern und Studierende mit Hilfe webgestützter Szenarien an forschendes Lernen heranzuführen. Eine gut ausgebaute Infrastruktur und die professionelle Unterstützung durch zentrale eLearning-Akteure bilden eine wichtige Grundlage für eLearning an der RUB.

Das gemeinsame Streben nach stetiger Verbesserung und Weiterentwicklung von eLearning an unserer Hochschule wird mit Innovationskraft, entdeckendem Interesse und kritisch-reflektiertem Umgang mit Evaluationsergebnissen zum wesentlichen Antriebsmotor, eLearning-Elemente gewinnbringend in die Hochschullehre zu integrieren.