Online-Portal rund um digital gestütztes Lehren und Lernen in NRW eröffnet

Im Rahmen der Jahrestagung der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) wurde am gestrigen Dienstag, 14.09.2021, der Open Resources Campus NRW (ORCA.nrw) eröffnet.

Die Wissenschaftsministerin von NRW, Isabel Pfeiffer-​Poensgen, war an der RUB anwesend und eröffnete das Portal offiziell. Die Ministerin traf dort bzw. im Livestream der DH.NRW-Tagung auf PD Dr. Markus Deimann (Geschäftsführer ORCA.nrw), Prof. Dr. Berthold Stegemerten (Lenkungskreisvorsitzender ORCA) und Dr. Peter Salden (Leiter des Zentrums für Wissenschaftsdidaktik/Leiter des ORCA-Vorprojekts). Nach der Eröffnung wurde in dieser Runde eine Podiumsdiskussion geführt. Im gemeinsamen Gespräch wurde u. a. der Weg zum Landesportal skizziert, über die Gründung einer gemeinsamen Betriebseinheit samt dem Beginn der Geschäftsführung ab dem 1. März 2021 berichtet, die einzelnen Akteur*innen von ORCA.nrw vorgestellt und über Chancen und Herausforderungen einer NRW-weiten Bündelung von E-Learning-Angeboten und Services gesprochen. Natürlich wurde auch ein Blick in die Zukunft gewagt und über das Thema OER im Allgemeinen informiert.

© RUB, Marquard

​​​Was bietet ORCA.nrw?

Auf dem Online-Portal finden Lehrende und Studierende ab sofort Informations- und Serviceangebote rund um digital gestütztes Lehren und Lernen. ORCA.nrw bietet frei lizenzierte Bildungsmaterialien, sogenannte „Open Educational Resources“ (OER) und weitere Angebote wie z. B. hochschuldidaktische Weiterqualifizierungen für Lehrende oder Selbsteinschätzungstests für Studieninteressierte.

Das Online-Portal trägt zum hochschulübergreifenden Austausch bei: Lehrende können Bildungsmaterialien auf dem Portal teilen und gemeinsam weiterentwickeln. Die Materialien können  schließlich sowohl von Lehrenden als auch Studierenden kostenfrei genutzt und bei Bedarf an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Die integrierte Suchfunktion (OERSI) ermöglicht darüber hinaus die länderübergreifende Suche nach frei lizenzierten Bildungsmaterialien.

Das Portal wird durch das Netzwerk Landesportal ORCA.nrw ergänzt: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 37 Hochschulen in NRW, die zu Funktionen, Einsatz der Materialien, dem Thema OER beraten und Projekte im Rahmen von Förderlinien wie OERContent.nrw betreuen. Bei Fragen zum Portal und den freien Bildungsmaterialien können sich Lehrende und Studierende der Ruhr-Universität Bochum an unsere ORCA.nrw-Netzwerkstelle Sarah Görlich wenden. Mehr zu unserer Mitarbeiterin und der Arbeit in dem hochschulübergreifenden Netzwerk des Landesportals erfahren Sie in unserem aktuellen eLearning-Podcast.