Goodbye Blackboard: ab 3.4.2018 Blackboard nicht mehr verfügbar

 

farewell-3258939_640.jpg

Bild: Gerd Altmann, CC0, pixabay

Es ist soweit: Blackboard steht ab 3.4.2018 nicht mehr zur Verfügung. Die Deaktivierung erfolgt im Laufe des Tages. 

Nach über 15 Jahren soll die Lernplattform Blackboard durch die Open Source-Software Moodle abgelöst werden. Mehrere Jahre hat das eLearning-Team der RUB beide Plattformen parallel betrieben und sehr viel Moodle-Know-how aufgebaut, um den vielfältigen Ansprüchen der unterschiedlichen Fachbereiche an der RUB gerecht zu werden.

Moodle bietet einen mit Blackboard vergleichbaren und sogar größeren Funktionsumfang. Es ist einfacher zu erweitern und anzupassen aufgrunddessen, dass es sich um Open-Source-Software handelt. Im deutschsprachigen Raum ist es die meist verbreitete Plattform und wird ebenfalls innerhalb der UA-Ruhr eingesetzt.

 

Wenn Sie als Kursleiter/in Dateien/Kurse aus Blackboard sichern möchten, können Sie so vorgehen:

1) Kursdateien aus Blackboard sichern

Inhalte, d.h. Dateien, die aus Blackboard archiviert werden sollen, können von Kursleiter/innen selbstständig gesichert werden (s. Anleitung). Diese Dateien lassen sich auch auf einfache Weise wieder in Moodle hochladen.

 

2) gesamten Kurs aus Blackboard sichern

Alle Inhalte eines Blackboardkurses lassen sich ebenfalls selbstständig von Kursleiter/innen sichern (Steuerungsfenster->Pakete und Dienstprogramme->Kurs exportieren/archivieren). Diese Blackboard-Archive können vom eLearning-Team in ein Moodle-Archiv umgewandelt werden. Ein Moodle-Archiv kann zu einem späteren Zeitpunkt in einen Moodlekurs konvertiert werden.

 

Technischer Support: moodle@rub.de, Tel.: 0234-32-22111

Beratung und Schulung:

Ralf Otto

Kathrin Braungardt

E-Mail: rubel@rub.de