Das eScouts-Team „Inverted Classroom“ in Marburg

ICM6_Tagung_Bild.jpgAm 21. und 22. Februar 2017 nahmen Meike Goeseke und Lena Liefke vom Bochumer eScouts-Team Inverted Classroom an der 6. ICM-Konferenz in Marburg teil. Neben der Präsentation eines eigenen Posterbeitrags mit dem Titel „Inverting the campus to enhance the Shift from Teaching to Learning: Studierende als Berater/innen für digital unterstützte Lehre an der Ruhr-Universität Bochum“, besuchte das Team zahlreiche spannende Vorträge zum Thema Inverted Classroom und konnte selber über seine erfolgreiche praktische Arbeit an der RUB berichten. In den Workshops konnten sich die beiden studentischen Mitarbeiterinnen mit Lehrenden und Hochschuldidaktiker/innen von unterschiedlichsten Hochschulen über Erfahrungen austauschen und einige Anregungen für die eigene Arbeit an der RUB mitnehmen.

Was im besonderen Maße von der Konferenz bleibt, ist zum einen ein differenziertes Bild des ICMs als ein Lehrkonzept, das ganz unterschiedlich ausgestaltet werden kann. Zum anderen die Erkenntnis, dass die verstärkte Vernetzung zwischen interessierten Lehrenden ausdrücklich erwünscht wird und auf lange Sicht einen Mehrwert für alle Beteiligten verspricht. In diesem Gedanken bestärkt, möchten die eScouts den Austausch über innovative Lehrkonzepte (bspw. ICM) zwischen den Lehrenden an der RUB fördern. Zu diesem Zweck veranstalten die eScouts ein erstes Netzwerktreffen unter dem Motto „Net[t]working“ am Dienstag, den 04.04.17 (14-16Uhr), zu dem alle interessierten Lehrenden herzlich eingeladen sind (Kontakt: eScouts+ic@rub.de).