Anleitungen zu Moodle

Sie finden im Folgenden Handreichungen und Videoanleitungen speziell für das Moodle an der RUB. Falls Sie Themen bei den Handreichungen vermissen oder sich einen Screencast zu einem bestimmten Thema wünschen, sprechen Sie uns an! 

Erste Schritte mit Moodle

Sie möchten einen Moodle-Kurs beantragen, Dateien uploaden oder auch Studierende für Ihren Kurs freischalten?
Auf der folgenden Seite haben wir für Sie die ersten Schritte zusammengestellt.

Allgemeines

Wir haben hier für Sie themenübergreifende Anleitungen und Tutorials zusammengestellt und weisen auf aktuelle, neue Funktionen in Moodle hin.

Kursverwaltung

Hier finden Sie Anleitungen zum Administrieren Ihres Kurses.
Sie erfahren, wie Sie einen Kurs beantragen, einen Einschreibeschlüssel setzen und den Kurs sichtbar schalten.
Weitere Themen sind das manuelle Einschreiben von Nutzer/innen und Kopieren von Kursinhalten.

Inhaltsbereitstellung

In dieser Rubrik finden Sie Anleitungen zur Bereitstellung von Inhalten in Moodle.

Assessment

Mit Tests lassen sich Selbstlernkontrollen für Ihre Teilnehmer/innen erstellen. Moodle bietet über 15 verschiedene Fragetypen an, die zu automatisch auswertbaren Tests zusammengestellt werden können.
Mit der Aufgabe können Sie die Abgabe einer Hausarbeit online umsetzen und in Moodle die eingereichten Arbeiten annotieren, kommentieren und bewerten.
Für das Durchführen eines Peer-Reviews gibt es ebenfalls ein Werkzeug mit dem sich die Teilnehmer/innen gegenseitig bewerten und feedbacken können. Anleitungen zum Thema ePortfolio/Mahara finden Sie ebenfalls unter dieser Rubrik.

Kommunikation und Kollaboration

Hiermit sind alle Funktionen in Moodle gemeint, welche die Kommunikation und Zusammenarbeit unterstützen. Mit Lernaktivitäten wie Wikis, PDF Annotation und Etherpad/Cryptpad können Sie gemeinsam mit Ihren Studierenden an Texten arbeiten.
Die Tools Gruppenwahl und gerechte Verteilung ermöglichen das Bilden von Gruppen für Gruppenarbeiten. Ein Wiki lässt sich zum, Beispiel nach Gruppen trennen, um jeder Gruppe ihren eigenen Arbeitsbereich bereitzustellen.
Zur asynchronen Kommunikation mit und unter den Kursteilnehmer/innen gibt es Foren. Foren können von Teilnehmer/innen abonniert werden, sodass sie alle Beiträge per E-Mail erhalten.

Spielerische Elemente

Gamification kann durch spielerische Elemente Ihre Lehre motivierend unterstützen. Mit der Funktion “LevelUp” erwerben Teilnehmer/innen Punkte für z.B. das Schreiben eines Beitrags oder das Bestehen eines Tests. Ist eine festgelegte Punktezahl erreicht, steigt der Teilnehmer bzw. Die Teilnehmerin im Level auf und kann dadurch neue Kursbereiche freischalten.

Ralf Otto
  1. +49 234 32 29871
  1. FNO 02/78
Kathrin Braungardt
  1. +49 234 32 29178
  1. FNO 02/80
Dominik Godt
Studentischer RUBeL-Mitarbeiter
  1. +49 234 32 28780
  1. FNO 02/78