Infos zu MOOCs (FAQ)

Was ist aus rechtlicher Sicht zu beachten?

Aus juristischer Sicht muss in erster Linie sichergestellt werden, dass alle Inhalte des MOOCs, wie Texte, Bilder, Videos etc. ohne Bedenken verwendet werden dürfen. D.h., dass die verwendeten Materialien frei nutzbar sind und keine Rechte Dritter (z.B. Urheberrechte und Persönlichkeitsrechte) verletzt werden. Insbesondere kommen hier selbst erstellte, unter freien Lizenzen stehende oder als Zitat eingebrachte Inhalte in Frage.

Ein MOOC kann ohne Erwerb eines Zertifikats oder ECTS-Punkten angeboten werden. Sind Zertifikate bzw. ECTS-Punkte enthalten, fallen dafür in der Regel auf externen Plattformen Kosten für die Teilnehmenden an. Die Prüfungsabnahme erfolgt in Deutschland im Allgemeinen in einer Präsenzprüfung an der anbietenden Hochschule.

Wird ein MOOC auf einer externen Plattform durchgeführt, unterliegen Anbieterinnen und Anbieter sowie Teilnehmende den spezifischen Datenschutzbestimmungen und der IT-Sicherheiten der jeweiligen Plattform.

Welche Plattform empfiehlt das eLearning-Team der RUB?

Die Wahl der Plattform hängt stark vom jeweiligen Kurs ab, dessen Aufbau, Didaktik, Zielgruppe, Zertifizierung und ECTS sowie Kommunikation und Interaktion mit und unter den Teilnehmenden. Deshalb geben wir vorab keine Empfehlungen für bestimmte MOOC-Anbieter ab, sondern helfen Ihnen, die für Ihren Kurs am besten geeignete Plattform zu finden. Besonders wichtig bei der Plattformwahl ist darüber hinaus der jeweilige Datenschutz und die IT-Sicherheit der unterschiedlichen Anbieter. 

Welche Ressourcen sind für einen MOOC erforderlich?

Der Hauptaufwand bei der Umsetzung eines MOOCs liegt in der Erstellung der Inhalte, vor allem der Videos und Aufgaben. Außerdem muss ein gewisser Aufwand bei der (Foren-)Moderation eingeplant werden. Im Einzelfall ist zu entscheiden, inwieweit auf bestehende Inhalte zurückgegriffen werden kann. Bei der Produktion von neu zu erstellenden Materialien ist es sinnvoll, zunächst auf die Beratung von zentraler Seite (eLearning-Team der RUB) zurückzugreifen.

Auf welchen Plattformen kann ein MOOC angeboten werden?

Es gibt einige Plattformen, die sich auf MOOCs als Lehr- / Lernkonzept spezialisiert haben. Diese sind sowohl in den USA als auch im deutschsprachigen Raum anzutreffen. Die größten Plattformen sind Coursera und Udacity (beide USA). Deutschlands größte MOOC-Plattform ist iversity. Darüber hinaus sind vor allem edX (USA) sowie openHPI, OpenCourseWorld und mooin von OnCampus (alle Deutschland) bekannt. Es wäre ebenfalls möglich, eine RUB-eigene Plattform einzurichten.

Die Plattformen unterscheiden sich in Aufbau, didaktischen Möglichkeiten und der Finanzierung. Die Teilnahme an einem MOOC ist kostenlos, wer eine Zertifizierung wünscht, muss diese i.d.R. jedoch zahlen.

Mögliche Anwendungsszenarien: Wann empfiehlt sich ein MOOC für wen?

Ähnlich wie im Fall der Zielgruppen sind viele verschiedene Anwendungsszenarien denkbar. Die folgende Tabelle bietet dazu eine kurze Übersicht:

Quelle: Hochschulrektorenkonferenz (2014). Potenziale und Probleme von MOOCs. 
Eine Einordnung im Kontext der digitalen Lehre.

Welche Vorteile bietet ein MOOC?

  • Möglichkeit, eine neue Art der Lehre kennenzulernen und auszuprobieren
  • Persönliche Weiterbildung mit der Möglichkeit, Zertifikate zu erwerben
  • Internationaler Austausch
  • (Ausländische) Studierende können sich schon vor offiziellem Studienbeginn orientieren
  • Positive Profilierung für die RUB und das eLearning
  • Mediale Aufmerksamkeit

Welche Zielgruppen erreicht ein MOOC?

Durch den öffentlichen Zugang richten sich MOOCs nicht nur an Studierende der eigenen oder einer anderen Hochschule, sondern darüber hinaus auch an alle, die am Thema interessiert sind. Die Beweggründe, an einem MOOC teilzunehmen, sind breit gefächert und reichen von der beruflichen Weiterbildung oder der Orientierung vor Studienbeginn bis hin zur intrinsisch motivierten Teilnahme aufgrund eines innovativen Themas. Es ist daher davon auszugehen, dass es eine starke Heterogenität unter den Teilnehmenden gibt. Studien zeigen auch, dass viele Teilnehmende eines MOOCs bereits einen akademischen Abschluss vorweisen können.

Was ist ein MOOC?

MOOCs (Massive Open Online Courses) sind (Lehr-) Veranstaltungen, die ausschließlich online stattfinden und sich durch folgende Charakteristika auszeichnen:

  • Massive: Die Zahl der Teilnehmenden ist unbegrenzt. Sie kann von einigen Hundert bis zu mehreren (Zehn-) Tausenden reichen.
  • Open: Die Teilnahme ist kostenlos und, bis auf einen Online-Zugang, an keine Voraussetzungen geknüpft.
  • Online: Der Kurs findet ausschließlich im Internet statt.
  • Courses: Ein MOOC unterliegt einem mehrwöchigen Kursformat mit festem Start- und Endpunkt. Dies schließt jedoch nicht aus, dass Inhalte auch über das Kursende hinaus frei zugänglich sind.
Christine Ruthenfranz

+49 234 32 29817

  1. NA 03/73
Michael Fuchs

+49 234 32 29861

  1. NA 03/76

OpenRUB

screenshot_openrub.PNG

Praxisheft OER

Kurs: "Lehre und Lernen öffnen"

Link zu Lehre und Lernen öffnen_Mauszeiger.jpg

OER-Selbstlernkurs

OER_Kurs_Screenshot.png

Weiterführende Literatur zu OER