Wie?

Um Game Based Learning-Elemente in die Lehre einzubinden, bedarf es zunächst der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Lernspieltypen: Von einfachen Quizzes über Text Adventures bis hin zu komplexeren Rollenspielen sind unterschiedliche Varianten möglich. Je nach Spielart ist der Entwicklungsaufwand für Sie als Lehrende einzuschätzen. Für Quizzes stehen z.B. einfache Editoren bereit, andere wenig komplexe Spiele können sogar mit PowerPoint umgesetzt werden. Darüber hinaus ist die eigene Zielgruppe und das Lernziel der Lehrveranstaltung zu berücksichtigen. Die didaktischen Elemente müssen bei allen Spielüberlegungen im Vordergrund stehen, um der technischen Umsetzung des digitalen Spiels nicht das Hauptaugenmerk zukommen zu lassen.   

Mittlerweile haben sich diverse Spielumgebungen für den Lehrbereich etabliert. Viele dieser Spielumgebungen können kostenfrei eingesetzt werden. Sie müssen also nicht bei null starten, um den Motivationseffekt von Spielen in Ihrer Lehre nutzen zu können.

Eine weitere Möglichkeit, Lehre ‘spielerisch’ zu gestalten, bietet das sogenannte ‘Gamification’. Dieser Begriff bezeichnet die Verwendung  von spieltypischen Elementen in einer spielfremden Umgebung. So lassen sich beispielsweise ganz einfach in Moodle und Blackboard Badges (Auszeichnungen in Form von Grafiken) und Fortschrittsbalken in Ihren Onlinekurs einbinden. Auch Gamification hat zum Ziel, die Motivation der Lernenden zu steigern, indem Leistungen für diese ‘sichtbarer’ gemacht werden.