Blackboard für Studierende

Die Ruhr-Universität Bochum hat beschlossen, zukünftig nur noch eine Lernplattform an der RUB anzubieten und dabei auf Moodle zu setzen. Sie soll die bisher hauptsächlich, seit ca. 15 Jahren, an der RUB genutzte Plattform Blackboard, ablösen.

 

Umstiegs-Zeitplan:

SoSe 2017: Letztmalig ist es im Sommersemester 2017 für Lehrende möglich einen Blackboard-Kurs zu beantragen und eine Lehrveranstaltung mit Blackboard zu begleiten.

WiSe 2017/18:  Es ist nicht mehr möglich Blackboard-Kurse zu beantragen. Auf bestehende Kurse kann weiterhin, sowohl von Studierenden als auch von Lehrenden, zugegriffen werden.

SoSe 2018 (31.3.2018): Blackboard geht offline.

 

 

Warum Moodle?

Moodle ist bereits seit sieben Jahren parallel zur Lernplattform Blackboard, die seit dem Jahr 2000 an der RUB betrieben wird, im Einsatz. Es besteht ausreichend Erfahrung und Expertise, um Lehrende und Studierende bei der Nutzung zu unterstützen. 

Moodle ist eine in Australien entwickelte Open-Source-Plattform, die internationale Verbreitung hat. Sie kann inzwischen in punkto Funktionsumfang das Gleiche wie Blackboard anbieten und wird durch eine breite Entwickler-Community stetig und zügig weiterentwickelt.

So können z.B. Dateien praktisch per Drag and Drop in einen Kurs gezogen, Datenbanken oder Glossare auch von Studierenden bearbeitet und erstellt, Etherpad oder Gamification-Elemente integriert oder Peer-Review-Verfahren genutzt werden. Auch das Einbinden von diversen mathematischen Aufgabentypen ist mit einem Moodle-Plug-In für Maxima und der Verwendung von LaTeX unkompliziert möglich.

 

Die Hauptgründe für die Fortführung von Moodle als alleiniger Lernplattform sind:

  • Mit Blackboard vergleichbarer und darüber hinausgehender Funktionsumfang
  • Erweiter- und anpassbar, das es sich bei Moodle um Open-Source-Software handelt
  • Meist verbreitete Plattform an deutschsprachigen Hochschulen (inklusive der UA-Ruhr), auch an Schulen
  • Reduzierung des Aufwands durch das Anbieten einer einzigen Lernplattform
  • Keine Lizenzierungskosten bei Moodle
  • Die Weiterentwicklung und Updates von Blackboard sind nur auf Grundlage von Cloud-Technologien möglich. Dies stellt derzeit ein erhebliches datenschutzrechtliches Hindernis dar und erschwert daher ein fortgesetztes Betreiben von Blackboard.

 

    Wie kann ich mich in Blackboard anmelden?

    Bevor Sie sich in Blackboard anmelden können, müssen Sie sich zunächst einen Account erstellen.
    Gehen Sie dazu auf die Seite https://e-learning.ruhr-uni-bochum.de und klicken Sie dort auf die Schaltfläche „Account erstellen“!

    Als Studierende der Ruhr-Universität und der Universität Duisburg-Essen können Sie sich mit Ihrer gewohnten Benutzer-Kennung (LoginID) und dem zugehörigen Passwort anmelden.

    Wenn Sie kein Angehöriger dieser Universitäten sind, klicken Sie auf „sonstige“! Nachdem Sie Ihre Daten abgesendet haben, wird Ihnen eine Benutzerkennung angezeigt, die Sie sich bitte notieren! Das Passwort wird Ihnen separat an die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse gesendet.

    Sollte es bei der Anmeldung Probleme geben, helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rechenzentrums weiter: https://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/kontakte/servicecenter/

    Wie finde ich meine Kurse und melde mich dort an?

    Um Kurse in Blackboard zu finden, klicken Sie auf die Schaltfläche „Kurse“, die rechts oben auf der Seite „Mein Campus“ angezeigt wird.

    Auf der Seite Kurse finden Sie in der linken Spalte ein Suchfeld, mit dessen Hilfe Sie nach dem Titel der Veranstaltung suchen können.
    Sämtliche Kurse, deren Titel mit dem eingegebenen Suchbegriff übereinstimmen, werden daraufhin aufgelistet.

    Sollte die Suche nicht die gewünschten oder zu viele Kurse auflisten, können Sie die Kurssuche nun auch nach anderen Kriterien wiederholen. Wählen Sie im Auswahlfeld das gewünschte Kriterium aus. So können Sie z.B. nach der Veranstaltungsnummer (ID) oder dem Kursleiter suchen.

    Wenn Sie den gewünschten Kurs gefunden haben, fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Kurs-ID des Kurses.


    In den meisten Fällen erscheint dann ein kleines Pfeilsymbol. Erscheint dieses Symbol nicht, so ist der Kurs nicht zur Anmeldung freigegeben. Nehmen Sie in diesem Fall Kontakt zu Ihrem Lehrenden auf!

    Wenn das Pfeilsymbol angezeigt wird, klicken Sie darauf und wählen Sie im sich öffnenden Menü „anmelden“ aus!

    Die weitere Anmeldung hängt von den Einstellungen ab, die Ihr Lehrender für diesen Kurs getroffen hat.
    Häufig ist es so, dass Sie ein Passwort eingeben müssen, das Sie in der Regel in der ersten Präsenzveranstaltung erhalten.
    Es kann jedoch auch sein, dass die Anmeldung ohne eine Passwortabfrage funktioniert.
    Eine weitere Option ist die sogenannte Anmelde-Anfrage. Hier erhält Ihr Lehrender, sobald Sie Ihre Anmeldung bestätigt haben, eine E-Mail-Anfrage. Wenn er dieser zustimmt, sind Sie im Blackboardkurs aufgenommen.

    Falls es bei der Anmeldung zum Kurs Probleme geben sollte, kontaktieren Sie bitte Ihren Lehrenden!

    Die Anmeldung zum Blackboardkurs muss nur ein Mal erfolgen. Sobald Sie in dem Kurs aufgenommen sind, erscheint der Kurs in Ihrer Kursliste auf „Mein Campus“.

     

    Kann ich mich von alten Kursen abmelden?

    In der Standardeinstellung ist es nicht möglich, sich von den Kursen wieder abzumelden.
    Es gibt zwar ein Tool, das die Abmeldung ermöglicht. Da die Abmeldung aber zu einem Datenverlust führen kann, ist dies zunächst deaktiviert und muss vom Kursleiter erst freigeschaltet werden.

    Sie haben aber individuell die Möglichkeit, sich alte Kurse nicht mehr anzeigen zu lassen.
    Dazu klickt man einfach im Bereich „Mein Campus“ auf das Zahnradsymbol im Modul „Meine Kurse“.

    Dann gelangt man zu den Anzeige- und Benachrichtigungseinstellungen aller Kurse, in denen man eingetragen ist. Entfernt man nun den Haken im Feld „Kursbezeichnung“ bei dem entsprechenden Kurs, wird dieser nicht mehr in der Übersicht angezeigt.


    Dies hat auch den Vorteil, dass man diesen Schritt jederzeit wieder rückgängig machen kann, wenn man doch noch einmal in den Kurs hinein möchte.